Neue Lebensformen für Medien

29
06/2014

Good Games

AquaSphere auf Interzoo 2014

Digitaler Führerschein fürs Aquarium. Dennerle begeistert Messebesucher mit nachhaltiger Idee für ein Onlinespiel.[mehr]

AquaSphere ist eine innovative Verbindung aus digitalem und echtem Leben in der Aquaristik.

Die Dennerle GmbH entwickelt gemeinsam mit der takomat GmbH ein 3D-Onlinespiel zur biologischen Simulation eines Aquariums. Das Spiel macht Aquaristik-Novizen zu Gamern, die den perfekten Umgang mit Unterwasserlandschaften erlernen und  systematisch an ein funktionierendes Aquarium herangeführt werden.Ziel für die Spieler ist es, in ihrem digitalen Aquarium eine Lebenswelt nach ihren Vorstellungen zu erschaffen, sie im biologischen Gleichgewicht zu halten, sie zu erweitern, umzugestalten und mit anderen zu teilen. Der Anspruch der Simulation: Wer das digitale Aquarium am Leben hält, schafft das auch mit einem echten. Die Spieler können „online ihren Führerschein fürs Aquarium machen,“, so Ulrich Gaida, Marketingleiter bei Dennerle. Droht das digitale Biosystem zu kippen, springen die virtuellen Experten  „Crustahunter“ und „Plantahunter“ zur Seite. Eine Hilfe, die Neueinsteigern beim echten Aquariums-GAU versagt bleibt und oft zu frustrierter Aufgabe des neuen Hobbies führt. Das Spiel hingegen ist eine abgesicherte Übungszone, die aber mit Echtweltdaten aus fast 50 Jahren Aquaristik-Forschung die wesentlichen Regelkreisläufe  der Natur abbildet. Um dies möglich zu machen, arbeiten Dennerles Biologen und Aquaristik-Experten eng mit den Simulations-Spezialisten von takomat zusammen. takomat’s Aufgabe ist es, eine Simulation zu entwickeln, die den langjährigen Traditions-Anspruch von Dennerle - „Natur erleben“ - erfolgreich ins digitale Zeitalter überträgt.

Der Game-Trailer von AquaSphere wurde Ende Mai auf der Interzoo 2014 in Nürnberg auf dem Dennerle Messestand präsentiert. Das Spiel wird als Branchen-Neuheit im Frühjahr 2015 online gehen.

27
06/2014
takomat forscht mit Technicolor & Disney

Forschung & Entwicklung

takomat forscht mit Technicolor & Disney

Next Generation Virtual Characters in Games. takomat's PHENOME-Technologie wird mobil.[mehr]

takomat wird Projektpartner beim Europäischen FI-CONTENT-2-Industriekonsortium (Technicolor, The Walt Disney Company, Grassroots Arts...) und entwickelt dort sein 3D-Character-Animations-System „phenome™“ weiter. Ziel der Technologie-Entwicklung ist es, emotional glaubwürdige Game-Charaktere für eine neue Generation von mobilen Spielen zu ermöglichen, die Wirklichkeit und Virtuelle Welten miteinander verbinden können.

07
05/2014
takomat auf der Clash of Realities 2014

Forschung & Entwicklung

takomat auf der Clash Of Realities 2014

Am 08. Mai, 17.00 Uhr, präsentiert Daniel Schwarz von takomat die aktuelle Entwicklung des Serious Games „TWIST++“ auf der Clash Of Realities 2014 Konferenz in der Fachhochschule Köln.

[mehr]

"TWIST++" ist ein Verbundforschungsprojekt gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der NAWAM-Forschungsinitiative. Die Anpassung von Wasserinfrastrukturen an kommende Herausforderungen ist unvermeidbar, doch das Verständnis für die Abhängigkeiten und Wechselwirkungen ist nicht bei allen Entscheidern vorhanden. Im Rahmen des kürzlich gestarteten Projekts TWIST++ entwickelt ein großer Projektverbund unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI neue Konzepte und ein Planungsunterstützungssystem. Ein Serious Game wird als zusätzliches Tool, das die Zusammenhänge auf leicht verständliche Art erklärt, die künftige Umsetzung der Konzepte erleichtern. (Pressetext Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung).

06
05/2014
takomat's Serious Game "TWIST++" auf der IFAT 2014

Good Games

TWIST++ auf der IFAT 2014

takomat präsentiert auf der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft (www.ifat.de) am Stand des Fraunhofer-Instituts für System und Innovationsforschung ISI erste Eindrücke des Serious Games „TWIST++“.[mehr]

Das Spiel ist Teil des vom BMBF geförderten Verbundforschungsprojekts „TWIST++“ und wird Bürgern und Entscheidern Kenntnisse über neue Technologien in der Wasserinfrastruktur von Gemeinden und Städten vermitteln.  In dieser Simulation werden auf ingenieurs-technischer Seite erstmals die Frischwasser-Versorgung und die Abwasser-Entsorgung ganzheitlich betrachtet und neue, geschlossene Stoffstromkreisläufe mit innovativen Sanitär- und Abwassersystemen simuliert. Fachleute wie Laien können ihr Dorf, ihre Stadt mit den realen Planungsdaten der Ingenieure spielen und in einer Simulation die ökonomischen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von innovativen Wassertechnologien in naher und ferner Zukunft für ihr Dorf und ihre Stadt durchspielen. Klimawandel und demographische Entwicklung werden das Spiel beeinflussen. Das Fraunhofer ISI stellt seine Forschungsergebnisse im Wasserbereich vom 5. Bis zum 9. Mai 2014 auf der IFAT in München (Halle A5, Stand 219/318) vor. Das Spiel befindet sich noch in Forschung & Entwicklung, takomat zeigt am Stand erste Eindrücke des Spiels.

14
04/2014

Online & Rich Media

takomat Agentur gelingt digitaler Frühjahrsputz für RSB

Das takomat-Team erneuert den Internet-Auftritt der RSB Rudolstädter Systembau GmbH [mehr]

Die Darstellung auf mobilen Endgeräten ist durch das Responsive Webdesign heute kein Problem mehr. Davon profitiert auch die Website unseres langjährigen Kunden Rudolstädter Systembau GmbH (RSB). Dieser legte die Verantwortlichkeit für den Umbau vertrauensvoll in die Hände der takomat Agentur. Parallel zum Responsive Webdesign der Homepage wurden Social-Media Kanäle (Facebook, Google+-Profil) eröffnet, die der neuen digitalen Corporate Identity folgen.

„Mobile First“ lautete der Leitgedanke beim Bau des neuen Konzeptes. Die bestehende Struktur der Seite sollte möglichst erhalten bleiben, um weiterhin eine gute Usability zu gewährleisten. Die Reduktion auf das Wesentliche wurde daher mit einem übersichtlichen Navigationskonzept auf maximal 3 Hierarchiestufen gelöst: Die ersten beiden Stufen sind über ein klassisches Dropdown-Menü erreichbar, die dritte Hierarchieebene besteht aus übersichtlichen Teaser-Boxen, die direkt im Seiteninhaltsbereich liegen. Klarer Vorteil: Nutzer mobiler Endgeräte können so schnell und einfach auf alle Inhalte der Website zugreifen.

Beim Design der einzelnen Seitenelemente konnten wir mit einem  zeitgemäßen Flat-Look in der unternehmenseigenen Farbwelt von RSB überzeugen. News-Slider, Motive für Foto-Icons und Headergrafiken wurden themenspezifisch ausgewählt und tragen zur Übersichtlichkeit sowie einem professionellen Image bei.

Den ersten Eindruck dominiert der flexible Projekt-Slider, der die aktuellsten Referenz-Projekte aus den Bereichen Stahlhallenbau, Metallbau, Tankstellenbau, etc. zeigt. Zentraler Bestandteil des Responsive-Umbaus war die Überarbeitung der Referenzdarstellung. Auf die ursprüngliche Teilung zwischen Galerie- und Listenansicht wurde zugunsten des frischen Konzeptes bewusst verzichtet. Trotzdem konnten alle relevanten Projektinformationen sowie zahlreiche Bilder und Eckdaten zu aktuellen Projekten aus den verschiedenen Leistungsbereichen des Unternehmens erhalten und in verbesserter Auflösung zur Verfügung gestellt werden.

Zum Abschluss des „digitalen Frühjahrsputzes“ wurden dann noch zwei Social Media-Auftritte angelegt: RSB nutzt nun aktiv Facebook und Google+. So kann  das Unternehmen noch näher mit Kunden und Handelspartnern in Dialog treten und sich in der Online-Medienlandschaft breiter und einheitlicher aufstellen.